Sind Reifendruckprüfer noch zeitgemäß?

Wenn damit Menschen gemeint sind, die sich um den Reifendruck ihrer Fahrzeuge kümmern, dann schon.

Meist versteht man unter dem Begriff  Reifendruckprüfer jedoch kleine technische Geräte zum Preis zwischen 5 Euro und 4023.-- Euro (bei diesem Preis befindet sich die Prüfvorrichtung in einer Armbanduhr). Für  Reifendruckprüfer zum alltäglichen Gebrauch liegt der Preis wohl zwischen 10 und 50 Euro.

Für ein intelligentes Reifendruck-Kontrollsystem zum Nachrüsten wie das TireMoni (http://www.tiremoni.com), das alle 4 PKW Räder auch während der Fahrt auf den richtigen Reifendruck prüft sind gerade mal etwas mehr als 100 Euro fällig. Dafür gibt es ein Warnsystem, das bei Druckverlust des Reifens während der Fahrt Signal gibt.

Mit einem Reifendruckprüfer kann der Fülldruck eines Reifens nur im Stand gemessen werden. Es ist schon sehr sinnvoll, das zu tun, der ADAC empfiehlt es bei jedem zweiten Tankstopp.

Wer sich jedoch die Hände nicht schmutzig machen will und im Fahrzeug auch während der Fahrt über den aktuellen Reifendruck und die Reifentemperatur informiert sein will, rüstet besser ein elektronisches Reifendruckkontrollsystem wie TireMoni nach.

Die Reifendrucksensoren werden außen, an Stelle der Ventilkäppchen auf die Ventile aufgebracht und bleiben dann dort. Also nur einmal das Ventilkäppchen abschrauben, den Sensor anbringen und von da an immer informiert sein.

Der Vorteil beim TireMoni System liegt auch darin, dass die Batterie des Sensors leicht gewechselt werden kann und der Sensor selbst bei Sommer/Winter Reifenwechsel seinen Dienst auf den jeweils aktuellen Reifen tut.

Die Firma tpm-systems AG, die die TireMoni Reifendruckkontrollsysteme vertreibt, bietet einen Diebstahlschutz für die Reifendrucksensoren an. Erfahrungen zeigen jedoch, dass sich Diebe kaum für die kleine Elektronik interessieren, denn ohne das Anzeigegerät sind die Reifendrucksensoren nicht zu gebrauchen.

Der leichte Batteriewechsel ist ein großer Fortschritt gegenüber der Sensoren, die im Reifen verbaut werden. Dort kann die Batterie nicht gewechselt werden, sie ist mit der Elektronik eingegossen. Wenn die Kraft der Batterie bei diesen Systemen zur Neige geht heißt es also, den ganzen Sensor auswechseln und das kann gutes Geld kosten.

Leichter Batteriewechsel ist also wichtig und ein guter Sitz auf einem Metallventil. tpm-systems bietet für das TireMoni Reifendruckkontrollsystem Metallventile an. Zusammen mit dem ADAC hatte man festgestellt, dass der festere Sitz der Sensoren auf kurzen Metallventilen viele Vorteile bietet und empfiehlt deshalb den Einsatz dieser Ventile.